Ziegenfrischkäse mit Radieschen und Kresse

Ziegenfrischkäse

Ziegenfrischkäse mit Radieschen und Kresse

Drucken
5 von 1 Bewertung
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

  • 300 g Ziegenfrischkäse Eifelfrische mit Bärlauch
  • 12 Radieschen
  • 2 Pakete Gartenkresse
  • 1 Paket Sakurakresse
  • 250 g Rucola
  • 40 ml Olivenöl
  • 20 ml Mazzetti Aceto Balsamico Bianco
  • 20 g Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer schwarz

Anleitungen

  • Formen Sie zunächst den Ziegenkäse in Kugeln. Die Kugeln sollten der Größe eines Golfballes entsprechen. Wälzen Sie die Kugeln anschließend in der gewaschenen und geschnittenen Kresse.
  • Schneiden Sie die Radieschen gleichmäßig klein und waschen Sie den Rucola. Dieser wird ebenfalls klein geschnitten. Anschließend wird beides mit einer Vinaigrette aus Öl, Essig, Honig, Pfeffer und Salz mariniert. Richten Sie den Salat auf einem Teller an.
  • Im letzten Schritt geben Sie die Ziegenfrischkäsebällchen hinzu und überstreuen diese mit Meersalzflocken.

Würziger Ziegenfrischkäse trifft auf Gartenfrische

Ziegenfrischkäse hatte lange Zeit keinen guten Ruf. Oft wurde er als zu stark oder zu intensiv eingestuft. Aber mit der Zeit trat die Käsesorte aus dem Schatten und hat sich seinen Platz in der kulinarischen Welt erkämpft. Probieren Sie doch einmal Ziegenkäse ummantelt mit Bacon oder lassen Sie sich den Käse mit Honig gratiniert schmecken. Oder Sie testen unsere frische Zubereitung mit feiner Kresse und Rucola.

Michael Erkens
Michael Erkens
Kochmoderator bei lemondo.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Vorspeisen– genauso gut!