Genuss aus Leidenschaft

Rezepte einfach erklärt

Was ist neu?

NEU unsere Smoothies

lemondo.de

Collinses – Weltweit bekannt sind Tom- und Sandy Collins

Erfrischendes Collinses

Ein Collins ist eng mit dem sogenannten Fizz verwandt und basiert auf dem klassischen Sour. Zusätzlich zu einer Spirituose, Monin Zuckersirup und Monin Rantcho Zitronensaft erhält er somit Soda. Grundsätzlich handelt es sich bei einem Collins um einen Longdrink, der sich mit jeder erdenklichen Spirituose zubereiten lässt. Dies spiegelt sich dann in den Bezeichnungen wie etwa Brandy Collins, Rum Collins oder Vodka Collins wider.

Gerade in den USA sind Drinks wie der John oder der Tom Collins sehr beliebt, bei denen Gin, Bourbon Whiskey oder Genever genommen wird. Bei der Zubereitung kann man den Drink entweder direkt im Glas bauen oder aber die Zutaten mit Eiswürfeln in einem Cocktail-Shaker mixen. Anschließend muss er dann in ein Longdrink-Glas mit frischen Eiswürfeln abgeseiht werden. Das Sodawasser wird erst in einem letzten Schritt hinzugegeben.

Die Auswahl an tollen Collins-Rezepten ist sehr groß

Im Internet findet man viele verschiedene Varianten. Wir von der Kölner Kochschule möchten Ihnen aber auch unsere liebsten Collinses, wie zum Beispiel den Sandy Collins, keinesfalls vorenthalten. Egal ob Sie gerne Bourbon Whiskey, Genever, Gin oder Rum mögen, nahezu alle Ihre Lieblingsspirituosen lassen sich auch zu einem erfrischenden Collins mixen. Sogar Calvados, Pisco oder Tequila können als Basiszutat verwendet werden. Wie und mit welchen Zutaten Sie Ihren Collins letztendlich mixen, bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen.

Scroll to Top
Kochen
lemondo.de
Mixen